Erinnerung: 21. Facebook-Fragestunde rund um Hartz 4 – 24.09.2016, 11:00 Uhr

Bild: JISign / fotolia.de

Bild: JISign / fotolia.de

Eine kurze Erinnerung, an alle, die mehr wissen wollen über Hartz IV & Co.

Am 24.09.2016 findet um 11:00 Uhr auf unserer Facebookseite die nächste Facebook-Fragestunde rund um das Thema Hartz IV statt.

Dort wird dann ein eigener Post veröffentlicht, zu welchem dort in den Kommentaren Fragen und Antworten öffentlich gestellt und von mir beantwortet werden. Die „Spielregeln“ werden dann auch im Post veröffentlicht.

Also, fleißig teilen und mitmachen… Freue mich darauf!

Erinnerung: 21. Facebook-Fragestunde rund um Hartz 4 – 24.09.2016, 11:00 Uhr

Bild: JISign / fotolia.de

Bild: JISign / fotolia.de

Eine kurze Erinnerung, an alle, die mehr wissen wollen über Hartz IV & Co.

Am 24.09.2016 findet um 11:00 Uhr auf unserer Facebookseite die nächste Facebook-Fragestunde rund um das Thema Hartz IV statt.

Dort wird dann ein eigener Post veröffentlicht, zu welchem dort in den Kommentaren Fragen und Antworten öffentlich gestellt und von mir beantwortet werden. Die „Spielregeln“ werden dann auch im Post veröffentlicht.

Also, fleißig teilen und mitmachen… Freue mich darauf!

21. Facebook-Fragestunde rund um Hartz 4 – 24.09.2016 – 11:00 Uhr

publikumAm Samstag, 24.09.2016 um 11:00 Uhr ist es wieder soweit:

21. Facebook-Fragestunde zu allgemeinen Themen rund um das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) 

Am Samstag, 24.09.2016, zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr können dann allgemeine Fragen rund um Hartz IV hier auf unserer Facebook-Seite gestellt werden. Ich werde mich bemühen, die in dieser Zeit gestellten Fragen dann auch direkt zu beantworten.

Wer macht mit? Wer teilt den Hinweis/Post?

Einen Hinweis habe ich:
Ich bitte um Verständnis, dass individuelle Anfragen zu einem bestimmten Einzelfall außerhalb eines konkreten Mandats nicht beantwortet werden können.

K.O.-Tropfen – Hinweis auf unsere Informationsseite

K.O.-Tropfen sind eine versteckte Gefahr.

Auch als sog. „Vergewaltigungsdroge“ bekannt, werden K.O.-Tropfen immer mehr zu einer Bedrohung für eine unverfängliche Begegnung. Durch die Möglichkeit, solche Drogen unbemerkt gegen ahnungslose Dritte einzusetzen, ist es schwer, Ihnen effektiv ohne Hilfe von Anderen entgegenzutreten.

Vergewaltigung, Ausnutzung, Raub und andere Verbrechen folgen oft auf den Einsatz dieser unter das Betäubungsmittelgesetz fallenden Medikamente.

Umso wichtiger ist eine umfängliche Aufklärung und Information über Schutz und Hilfe.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Informationsseite www.ko-tropfen.info .

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise.

K.O.-Tropfen – Die versteckte Gefahr

K.O.-Tropfen sind eine versteckte Gefahr.

Auch als sog. „Vergewaltigungsdroge“ bekannt, werden K.O.-Tropfen immer mehr zu einer Bedrohung für eine unverfängliche Begegnung. Durch die Möglichkeit, solche Drogen unbemerkt gegen ahnungslose Dritte einzusetzen, ist es schwer, Ihnen effektiv ohne Hilfe von Anderen entgegenzutreten.

Vergewaltigung, Ausnutzung, Raub und andere Verbrechen folgen oft auf den Einsatz dieser unter das Betäubungsmittelgesetz fallenden Medikamente.

Umso wichtiger ist eine umfängliche Aufklärung und Information über Schutz und Hilfe.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Info-Webseite www.ko-tropfen.info .

%d Bloggern gefällt das: